Verbreite die Liebe zum Teilen
Tochter Barbara Schöneberger
Tochter Barbara Schöneberger

Tochter Barbara Schöneberger -Barbara Schöneberger, deutsche Fernseh- und Radiomoderatorin, Schauspielerin, Sängerin und Komikerin. Barbara Schöneberger wuchs in Gröbenzell bei München als Tochter des Soloklarinettisten Hans Schöneberger und der Hausfrau Annemarie Schöneberger auf. Vor ihrem Abitur 1993 am Münchner Pestalozzi-Gymnasium absolvierte Schöneberger ein Praktikum beim dortigen Mode Spezial.

Während ihrer Zeit an der Universität Augsburg belegte sie Kurse in Soziologie, Kommunikationswissenschaft und Kunstgeschichte. Obwohl sie als einzige Studentin ihres Jahrgangs die Zwischenprüfung mit der Höchstnote „1,0“ bestand und von der Universität noch während des Studiums eine Stelle als studentische Hilfskraft erhielt, entschied sie sich, die Schule nach dem zehnten Semester abzubrechen. Danach ging sie in die Fernsehbranche.

Nach ihrem Fernsehdebüt als Gaststar in der Serie Café begann Schöneberger ihre Fernsehkarriere als Meineiderin, zuletzt als Assistentin in der Sat.1-Spielshow Bube, Dame, Hörig. Ihre Fernsehkarriere umfasste die Jahre zwischen ihrer Studienzeit und ihrer Anstellung bei der Agentur Trendhouse EventMarketing in München. Schöneberger lebt derzeit mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern, dem Computerunternehmer Maximilian von Schierstädt,

sowie ihrem Sohn und ihrer Tochter in Berlin-Charlottenburg. Sie verriet in einem Interview im August 2018, dass sie geheiratet und den Nachnamen ihres Mannes angenommen hatte, in der Geschäftswelt aber immer noch ihren Vornamen Schöneberger trägt. 1998 startete Schöneberger als Assistentin von Elmar Hörig in der Sat.1-Sendung „Bube, Dame, Hörig“ in die Fernsehbranche. Der Moderator der Harald Schmidt Show,

mit der sie kürzlich auftrat, empfahl ihr, sich ein eigenes Programm zuzulegen. Am nächsten Tag wurde Schöneberger zu einem Casting für die Show Tie Break gerufen. Diese DSF-Sendung über Tennis war Schönebergers erste Moderation im Jahr 1999. 2001 begann sie, gemeinsam mit Matthias Opdenhövel die sonntägliche Sat.1-Sendung Weck Up zu moderieren, und führte dies bis 2003 fort. Im selben Jahr begann sie mit der Co-Moderation der Reality-TV-Show Girlscamp mit Kena Amoa.

2002 wurde eine rein französische Folge der Harald Schmidt Show mit Schöneberger ausgestrahlt. Mit dem Musical Blondes Gift fand Schöneberger ihr erstes großes Publikum. Seit der Premiere auf suntv am 23. April 2001 wurde die Chat-Sendung ein Jahr lang im WDR-Fernsehen ausgestrahlt. 2003 fungierte Schöneberger als Moderator der ZDF-Live-Galakomödie für Unicef ​​und trat damit in die Fußstapfen von Dirk Bach und Thomas Ohrner.

Die Schöneberger Show, die um 23 Uhr im ZDF ausgestrahlt wird. samstags ab dem 1. Februar 2003 waren unter anderem Gäste wie Michael Herbig, Anke Engelke, Hella von Sinnen und Wigald Boning. Aus Quotengründen wurde die Serie nach 17 Folgen eingestellt. Bis März dieses Jahres war Schöneberger regelmäßig bei ProSiebens Blondes Gift zu sehen, das bis August 2005 ausgestrahlt wurde.

Der Sender TIMM spielte einige Wiederholungen. Nach diesen Auftritten war er Stammgast in der Talkshow Blond am Freitag und dem daneben stehenden Comedy-Quiz Genial – The Comedy Arena. Schöneberger moderiert seit Anfang des Jahres 2005 Soundtrack of my life – Stars and their favorite songs. Aufgrund der niedrigen Einschaltquoten wurde die Show nach nur zwei Folgen abgesetzt. Bei der Werbeeröffnungsvorstellung für Coca-Cola vor Sex and the City auf ProSieben ab dem 12.

April 2005 war sie in der einminütigen Fernsehkolumne Big City Fever zu sehen. Alltägliche Begebenheiten in der riesigen Stadt waren Gegenstand von Schönebergers Kommentar. Sie tritt auch häufig in der Impro-Comedy-Show Frei Schnauze auf, wo sie ihren schnellen Witz und ihre Fähigkeit, die Rollen der Charaktere zu erkennen, demonstriert. Die RTL-Spielshow Typisch Frau – Typisch Mann hat sie in allen sechs Folgen gezeigt. Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der Sendung sagte Schöneberger,

Tochter Barbara Schöneberger

der seit dem 18. Januar 2008 gemeinsam mit Hubertus Meyer-Burckhardt die NDR-Talkshow moderiert: „Ein gutes Gespräch ist meiner Meinung nach nicht planbar.“ „Vielmehr muss es gelingen, eine gute Atmosphäre zu schaffen, auf die sich sowohl Gast als auch Gastgeber einlassen und in die sich beide fallen lassen und aus ihrer Energie heraus sprechen lassen können“, fügte er hinzu.

Schöneberger ist zwar vor allem als Moderatorin der NDR-Talkshow bekannt, moderiert aber auch eine Vielzahl anderer Fernsehsendungen: Von 2013 bis 2017 war sie Gastgeberin und Moderatorin der RTL-Liveshow Die 2 – Gottschalk & Jauch gegen alle Thomas Gottschalk und Günther Jauch, vor einem Live-Studiopublikum und einem überregionalen Fernsehpublikum. Ab Sommer 2018 läuft die Fortsetzung „Weil du nicht weißt, was passiert“,

in der Günther Jauch, Thomas Gottschalk und Barbara Schöneberger gegen hochkarätige Gäste abwechslungsreiche Partien bestreiten, ohne zu wissen, wer es sein wird Moderation der Show. Thorsten Schorn ist Schiedsrichter und Spielleiter. Außerdem tritt sie regelmäßig in der ARD-Quizshow auf, die eine komödiantische Zusammenfassung der größten Ereignisse des Jahres darstellt. Dreimal war sie Gastgeberin derRomys: 2012, 2014 und 2015.

Ihr zunehmender Bekanntheitsgrad in Österreich führte dazu, dass sie Gigs bei der Starnacht am Wörthersee im Juli und der Starnacht aus der Wachau im September moderierte, die sie beide gemeinsam mit Alfons Haider moderierte. Die deutschen ESC-Punktezahlen werden seit 2015 von Schöneberger bekannt gegeben. Mit Ausnahme von 2018, 2020 und 2021 hat sie die deutsche Vorrunde seit Beginn im Jahr 2017 jedes Jahr moderiert.

Im September 2017 war sie Gastgeberin der deutschen Rundfunkpreis in der Elbphilharmonie in Hamburg. Außerdem vermittelte sie 2014 und seit 2016 regelmäßig die Bambi-Verleihung. Außerdem moderiert sie regelmäßig Veranstaltungen außerhalb des Fernsehens, etwa Galas.

Neben ihrer Funktion als Moderatorin ist sie auch immer wieder in Nebenrollen in diversen deutschen Filmen und TV-Shows zu sehen, darunter Komödien wie „Keinohrhasen“ und familienfreundliche Kost wie „Hanni und Nanni“. Außerdem hat sie mehrere Jahre in der Werbung für Unternehmen wie B. Wayfair, VHV Group und Homann Feinkost gearbeitet.

Tochter Barbara Schöneberger
Tochter Barbara Schöneberger