Verbreite die Liebe zum Teilen
Sophia Flörsch Eltern
Sophia Flörsch Eltern

Sophia Flörsch Eltern – Als Rennfahrerin hatte Sophia Flörsch eine lange und illustre Karriere. Bei ihrem Debüt in der Formel 4 stand sie bereits auf dem Podium und konnte ihre ersten Siege feiern. Aber eine massive Kollision brachte sie zum Stillstand. Nach dem Unfall kehrte der Rennfahrer jedoch in die DTM zurück.

Es ist Zeit für Sophia Flörsch, auf den Teller zu treten. Als erste Frau stand sie auf dem Sachsenring in der Formel 4 auf dem Podium. Im Laufe des Jahres erlitt sie eine schreckliche Verletzung. Sophia Flörsch feiert 2021 ihr Rennsport-Comeback mit einem Start in der DTM.

Sophia Flörsch wurde am 1. Dezember 2000 in München, Deutschland, geboren und lebt derzeit dort. Mit fünf Jahren begann sie mit ihrer Familie und ihrer besten Freundin mit dem Kartfahren. Bis 2014 machte sie das so. Bei der Ginetta Junior Championship gewann sie ihr erstes Sportrennen. Als sie zehn Jahre alt war, stellten ihre Eltern laut “Stern” einen Mentaltrainer ein, da sie sich nicht sicher waren, ob sie für die frühen Rennen bereit sei.

Sophia Flörsch Eltern : Alexander Flörsch(Vater von Sophia Flörsch),Susanne Flörsch-Painhofer(Mutter von Sophia Flörsch)

Sophia Flörsch gab ihr Formel-4-Renndebüt 2016 in Deutschland. Sie war einst Mitglied der “Motopark”-Mannschaft. Sie war die erste Rennfahrerin, die in der Formel 4 Punkte erzielte. „Mücke Motorsports“ war Ende 2017 ihr neues Rennteam.

Sie war die erste Frau, die bei einem Formel-4-Rennen auf dem Podium stand, als sie bei einem Rennen auf dem Sachsenring Dritte wurde. Sie nahm auch 2017 an der italienischen Formel-4-Meisterschaft teil.

Beim Macau Grand Prix 2018 im November 2018 war Sophia Flörsch in einen tragischen Unfall verwickelt. Sie kollidierte mit über 280 km/h mit einem anderen Fahrzeug. Sie wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht, wo sie sich einer Notoperation unterzog. Laut „TZ“ erlitt Flörsch durch den Aufprall viele Wirbelbrüche. Sophia Flörsch wurde von der Jury der Laureus World Sports Awards 2020 zum „Comeback des Jahres“ gekürt.

Vom Talent her hat sie alles. Leider kein Geld da. Und es ist nicht billig, an die Spitze zu kommen. Jedes Familienmitglied trägt zu seinem Ziel bei.

Die Familie Flörsch besteht aus Alexander, Susanne und Laetizia. Hier ein Auszug aus Sophias Interview mit BILD am Sonntag: „Ehrlich gesagt haben wir nicht viel. Ob Urlaub oder Testtage im Auto, die Entscheidung fällt meist zugunsten des Rennsports.“

Ein Testtag in einem Formel-4-Auto kostet rund 5.000 Euro, hinzu kommen 2.000 Euro für Reifen. Sophia (2016 im Motopark-Team von Timo Rumpfkeil) stehen maximal 30 Testtage zur Verfügung. Außerdem fallen Ausrüstungs- und Reisekosten an.

Zum Vergleich hier ein Beispiel: Als Sohn von Formel-1-Legende Michael Schumacher (47) verfügt Mick Schumacher (17) aufgrund des Familienvermögens über nahezu unbegrenzte Ressourcen. Beim Testen sitzt er bis zu 90 Tage im Auto, während er in vielen Rennserien antritt. Es spielt keine Rolle, wie gut Sie im Fahren sind, wenn Sie es sich nicht leisten können, so viel zu testen wie die anderen.

Sophia Flörsch Eltern

Das Racing-Paket endet jedoch nicht dort. Wer nur ein Formel-4-Cockpit will, muss mindestens 500.000 Dollar berappen. Es ist gut, dass Sophia einige fantastische Sponsoren hat, aber sie hat immer noch nicht genug Geld, um sich ein Cockpit für das kommende Jahr zu kaufen. Sophia wird nächste Woche herausfinden, ob sie sich eine weitere Staffel leisten kann.

Außerdem arbeitet sie an ihrem Abitur, denn sie will sich für ihre Zukunft nicht nur auf den Rennsport verlassen. Es gibt immer zwei oder drei Lehrer, die merken, was ich falsch mache, jetzt, wo ich die Schule gewechselt habe und in die 11. Klasse einer Privatschule gehe, sagt sie. Was gibt es noch? Radfahren, Joggen und Nackenübungen sind alle Teil eines vierstündigen Trainingsprogramms.

Sie ist Rennfahrerin, Sophia Flörsch. Das Team Campos Racing setzt sie in der FIA Formel 3 ein. Sie gilt mit Mick Schumacher, der 2021 sein Formel-1-Debüt geben wird, als eine der größten deutschen Motorsport-Hoffnungen. Ihr erklärtes Ziel: IndyCars

Flörschs Unfall in Macau und die Tatsache, dass sie Rennfahrerin ist, sind die beiden Dinge, die die meisten Menschen über sie wissen.

Der Motorsport ist eine der wenigen Sportarten, in der Männer immer noch überproportional viel Macht haben. Als Jugendliche ahnte Flörsch nicht, welche wichtige Rolle sie im Motorsport spielte, bis sie mit vier Jahren ins Kart stieg.

Es gibt zweifellos einige Fragen, die sie bereits im Voraus beantworten möchte. Fragt man sie hingegen nach dem Reiz ihres Sports, sieht man ihr sofort ihre Leidenschaft an. Wenn sie dann nach etwas anderem gefragt wird, ist sie fast empört.

Schon als Kind war ich von der Schnelllebigkeit des Sports fasziniert. Kart- oder später Autofahren wird mit zunehmendem Alter einfacher und schneller. Wir sind in der Formel 3 nicht nur auf Höchstgeschwindigkeit schnell, sondern haben auch viel Aerodynamik.

Der in den Kurven erzeugte Abtrieb ist ebenfalls anormal.

Sophia Flörsch Eltern
Sophia Flörsch Eltern