Verbreite die Liebe zum Teilen
Ralf Rangnick Vermögen
Ralf Rangnick Vermögen

Ralf Rangnick Vermögen – Auch der deutsche Fußballtrainer und Funktionär Ralf Rangnick (* 29. Juni 1958 in Backnang) ist ein ehemaliger Spieler. Nach seiner Pensionierung als Amateur-Mittelfeldspieler wurde er Trainer und Sportdirektor im deutschen Profifußball. Als selbstständiger Berater ist er unter anderem als Head of Sports and Development bei Lokomotiv Moskau tätig.

Bundesliga in die Bundesliga. Am Ende des Tages gewann er mit vier verschiedenen Vereinen fünf Meisterschaften. Erst 2011 gewann er mit dem FC Schalke 04 als Trainer zum zweiten Mal den DFB-Pokal, seine einzige Trophäe im Profifußball.

Von 2012 bis 2019 war er Sportdirektor von RB Leipzig, dann in den Spielzeiten 2015/16 und 2018/19 Cheftrainer. Von 2012 bis 2015 war er zudem Sportdirektor des FC Red Bull Salzburg. Von 2019 bis 2020 war er Director of Sport and Development Soccer der Red Bull GmbH.
Nach dem Abitur am Max-Born-Gymnasium in seiner Heimatstadt Backnang absolvierte er 1977 ein Lehramtsstudium an der Universität Stuttgart. Inzwischen spielte er ab 1976 für die Amateurmannschaft des VfB Stuttgart, zuvor war er in die Auswahlmannschaft des Württembergischen Fußball-Bundes als A-Jugend.

1979/80 spielte er im Rahmen seines Auslandsstudiums an der University of Sussex für den Amateurfußballverein Southwick FC aus West Sussex. Der VfR Heilbronn war die Mannschaft, die er zuvor in der Oberliga Baden-Württemberg vertrat. Der SSV Ulm 1846 wurde 1982 sein neuer Verein. Er verließ die Mannschaft zum Saisonende, als die Mannschaft in die zweite Liga des deutschen Fußballs aufgestiegen war.

Ralf Rangnick Vermögen

Ralf Rangnick Vermögen : 20 Millionen US-Dollar (geschätzt)

Rangnick diente von 1983 bis 1985 als Spielertrainerin bei Viktoria Backnang. In dieser Zeit gelang mit seiner Hilfe der Übergang von der Bezirksliga in die Verbandsliga. 1984 schloss er sein Studium an der Sporthochschule Köln mit einem Notendurchschnitt von 1,2 im Fußballlehrerstudium ab und war damit Jahrgangsbester. Seine vorherige Trainer-A-Lizenz erhielt er im Alter von nur 22 Jahren. 1984 waren er und Viktoria Backnang im Trainingslager von Dynamo Kiew, wo er das Training und die Spiele der Mannschaft unter Valery Lobanovsky sah. Viererkette und Pressing war damals die aktuellste Fußballtaktik für diesen Verein.

1985 stellte das Amateurteam des VfB Stuttgart Rangnick als Trainer ein und blieb dort zwei Jahre. Während seines Studiums an der Universität Stuttgart legte er 1986 auch sein Erstes Staatsexamen ab. Als Spielertrainer beim TSV Lippoldsweiler kehrte er 1987/88 als Mitglied des Trainerstabes auf den Platz zurück. Während seiner Tätigkeit bei Sprachreisen in Stuttgart bis 1992 war er Abteilungsleiter für die Hochschul- und Hochschulprogramme. In dieser Zeit war er auch Trainer des baden-württembergischen Amateurfußballvereins SC Basket und des Jugendprogramms des VfB Stuttgart. 1992 legte er sein Amt als Sportkoordinator für Jugend- und Amateurfußball nieder, um eine Stelle in der Schwäbischen Bundesliga anzunehmen.

Rangnick verließ den VfB Stuttgart im Sommer 1994, nachdem er keine Stelle als Co-Trainer von Jürgen Röber in der Profimannschaft der Bundesliga bekommen hatte. Krankheitsbedingt unterschrieb er bei seinem bisherigen Verein, dem SSV Ulm 1846, einen Vertrag, konnte jedoch die Trainerrolle nicht übernehmen. Rangnick, eine Rehabilitationseinrichtung in Böblingen, wurde 1994 gegründet.

Ralf Rangnick Vermögen
Ralf Rangnick Vermögen