Verbreite die Liebe zum Teilen
Ralf Ender Todesursache
Ralf Ender Todesursache

Ralf Ender Todesursache – Rübenbrüder / Ab ins Rüben! auf VOX spielt Ralf Dammasch, ein “Gartenguru” aus Hamm, Westdeutschland. Er widmete sich ernsthaft der Kochkunst, entschied sich aber schließlich für die Gartenarbeit. Der nächste Schritt war, dass erfahrene Gärtner die Strategie in die Tat umsetzten.

Ralf Dammasch ist bekannt für seine vielen innovativen Gartenkreationen sowohl für private Gärten als auch für öffentliche Grünflächen. So hat er beispielsweise mit der Oppum Secondary School zusammengearbeitet, um einen Schulgarten nach der Idee „Wir sind ein Garten“ zu gestalten.

2003 kauften Ralf Dammasch und seine Frau Petra das 5.000 Quadratmeter große Grundstück Reidelhof. Wer Lust hat, sich das wunderbare Gartenparadies anzusehen, kann dies während der Öffnungszeiten tun. Besucher jeden Alters können das Amphitheater, Kunstgalerien und Kinderspielplätze genießen.

Die drei Gärtner waren 2014 bei der VOX-Sendung „Die Rüben-Brüder“ dabei, als sie die Aufgabe hatten, den Garten der Zuschauer optisch aufzuwerten. Als 2014 demonstrierte Ralf Dammasch seine Kochkünste in der VOX-Sendung „Das ideale Promi-Dinner“ während der „Ab ins Beet!“-Show. Folge.

Ralles Nachfolger Ralf 2015 zu den Beet Brothers kam, bestand die Band aus Ralf, Claus und Henrik. Ursprünglich wollte Ralf Dammasch Koch werden, wechselte dann aber doch den Beruf und ist heute erfolgreicher Landschaftsgärtner, dem er zahlreiche einzigartige Ideen und Konzepte eingebracht hat.

So hat Ralf Dammasch im Rahmen des Konzepts „Wir sind ein Garten“ gemeinsam mit der Oppum Secondary School einen Schulgarten angelegt. Seine Fähigkeiten als Landschaftsarchitekt brachte er in den öffentlichen Sektor. 2003 kauften Ralf und Petra Dammasch den Reidelhof in Goch.

Dieses 5.000 Quadratmeter große Grundstück wurde einst als Acker genutzt. Dreharbeiten für die VOX-Seifenoper “Ab ins Bett!” fand in einem Garten nicht weit von hier statt. Zuschauer konnten Ralf dabei beobachten, wie er vor dem Fernseher saß und sich Ideen für die Landschaftsgestaltung einfallen ließ.

Ralf hatte auch eine wiederkehrende Rolle in “Die Rüben-Brüder”, einer VOX-Serie. Dort arbeiten auch Claus Scholz und Henrik, zwei weitere Mitglieder von „Ab ins Beet!“. Das Trio der Garten-Gurus der Show nimmt routinemäßig die Herausforderung an, die Rasenflächen und Gärten ihrer treuen Fans neu zu gestalten.

Ralf Dammaschs kulinarische Fähigkeiten wurden 2014 in der „Ab ins Beet“-Folge des „DasPERFECT Celebrity Dinner“ auf VOX hervorgehoben. Gartendesigner und -planer Ralf Dammasch ist durch seine häufigen TV-Auftritte und kompetenten Gartenratgeber-Beiträge in Deutschland ein Begriff geworden.

Ralf Dammasch bietet den Reidelhof in Goch zum Kauf an. Im Rahmen seiner Tätigkeit bei der Vox-TV-Show „Ab ins Beet“ überwachte er die Landschaftsgestaltung für die Grundstücke seiner Kunden. Alle waren überrascht, als sie hörten, dass der TV-Star sein Haus verkauft hatte. Der Untertitel versprach “explosive” Staffelpremieren.

Ralf Ender Todesursache

Um Licht in seine Entscheidung zu bringen, Goch zu verlassen. Zu Beginn der Geschichte beendet Ralph Dammasch die Beziehung zu seiner langjährigen Freundin. Vox gab den Verkauf des Reidelhofs in der Radio-Gartensendung Ab ins Beet bekannt. Auch eine Folge der Garden Soap Opera wird in Goch gezeigt.

Ralf Dammasch muss “raus aus dem Bett”, nachdem er 19 Jahre lang ein Feld in einen Garten verwandelt hat. Er zieht weg von dem Goch-Hof, den er teilweise in Bedburg-Hau besaß. Wer den ersten neoklassizistischen, asiatischen und Fusion-Garten auf dem Markt kaufen möchte, muss schnell sein.

Ralf Dammasch und sein Team stehen im Mittelpunkt der Vox-Gartenseife, wenn sie völlig Fremden bei ihrer Landschaftsgestaltung helfen. Diesmal war er fürs Fernsehen in Goch und ließ sich von den Kameras begleiten. Er machte das Grundstück für “vielleicht Familien mit Kindern”, die es kaufen könnten, sicherer, indem er Gartenabfälle beseitigte.

In den kommenden Wochen werden er und seine Freunde Claus, Luis und Gunnar weitere Landschaftsgestaltungen und leichte Abrissarbeiten durchführen und den Umbau einer Baumhaustreppe aus Stahl fertigstellen. Der 55-Jährige äußert daraufhin den Wunsch, auf der Schwäbischen Alb zu entwurzeln und sesshaft zu werden.

Es heißt, er habe zuerst seine kleine Familie hierher gebracht, aber jetzt, wo sie weg sind, hat er nicht vor zu bleiben. Vox- und RTL+-Kommunikationschef Niklas Fauteck hat bestätigt, dass Ralf Dammasch weiterhin bei „The Beet Brothers“ und „Ab ins Beet!“ zu sehen sein wird. wann immer er ein neues gärtnerisches Unterfangen unternimmt.

Wer den Kreis Klever Garten kennt, wird den Reidelhof von der Aktion „Offene Gartenpforte“ wiedererkennen. Einer der Landschaftsgärtner von Uedem hatte auch Erfahrung in der Werbung, da er an Verträgen für van Elten-Schuhe gearbeitet hatte. In den rauesten Monaten des Jahres sieht selbst der fantastischste Garten aus wie ein Alptraum.

Dies gilt insbesondere, wenn der Gärtner nicht vorhat, seinen grünen Garten für den Frühling vorzubereiten. Den ganzen Herbst und Winter über ist der Abschnitt der Reidelstraße, der innerhalb der Grenzen von Goch und Bedburg-Hau liegt, zu einem echten Lost Place geworden. Technisch ist diese Ära vorbei und der 56-Jährige geht jetzt neue Wege.

Ralf Dammasch, den Anhängern des Privatfernsehens in all seinen Facetten ein Begriff, hat sich entschieden, sein Haus nach fast 20 Jahren dort zu verkaufen. Die Antwort auf diese Frage wird in der ersten Folge der dritten Staffel von „Ab ins Beet“ enthüllt, wenn Dammasch begründet seine Entscheidung.

Der erste Schritt ist nun getan. An der Haustür erhalten Postzusteller ihre Anweisungen. Viele Menschen am Niederrhein erkennen den Garten von Ralf Dammasch durch die Aktion „Offene Gartenpforte“. Jede zweite Woche hieß er Gärtner in seinem weitläufigen 5.000 Quadratfuß großen Garten willkommen.

Ralf Ender Todesursache
Ralf Ender Todesursache