Verbreite die Liebe zum Teilen
Ralf Dammasch Verstorben
Ralf Dammasch Verstorben

Ralf Dammasch Verstorben – „Gartenexperte“ Ralf Dammasch, geboren 1966 in Hamm, ist vor allem durch seine Auftritte als „Ab ins Beet!“ bekannt. und “The Beet Brothers” auf VOX. Eigentlich wollte er Koch werden, hat es sich aber anders überlegt und plant nun, als Landschaftsgärtner zu arbeiten. Sowohl für Einzelgärtner als auch für öffentliche Gärten und Gärten schuf Ralf Dammasch eine Vielzahl von Konzepten und Erfindungen, die großen Anklang fanden. So gestaltete er im Rahmen des Konzepts „Wir sind ein Garten“ gemeinsam mit der Realschule Oppum den Schulgarten.

Als Ralf und Petra Dammasch den Reidelhof in Goch kauften, verwandelten sie das 5000 Quadratmeter große Grundstück in einen wunderschönen Garten. Während der Öffnungszeiten ist das prachtvolle Gartenparadies für neugierige Beobachter, Interessierte und Gartenfreunde zugänglich. Besucher werden von einer Vielzahl von Themengärten, Kunstausstellungen, einem Amphitheater und kinderfreundlichen Einrichtungen beschäftigt.

Ralf Dammasch begleitete die Hobbygärtner Claus und Ralle bei ihren kreativen Ideen in der Gartendokumentation „Ab ins Beet!“. bei VOX. Anschließend lag es an den Gartenspezialisten, den Plan umzusetzen und durchzuführen. Für ihre VOX-Sendung „Die Rüben-Brüder“ hat sich das Gartentrio 2014 zur Aufgabe gemacht, die Gärten von Fremden zu verschönern. Nach Ralles Ausstieg im Jahr 2015 treten Ralf, Claus und Henrik als Trio „Beet Brothers“ in die Fußstapfen seines Vorgängers und Mentors. Im Rahmen von „Das ideale Promi Dinner“ auf VOX 2014 bekam Ralf Dammasch die Gelegenheit, sein kulinarisches Können mit dem „Ab ins Beet!“ unter Beweis zu stellen. special.Als „Gartenguru“ war Ralf Dammasch neben „Die Rübenbrüder“ im Fernsehen auch in der VOX-Sendung „Ab ins Beet!“ zu sehen.
Ursprünglich wollte er Koch werden, änderte aber seine Meinung und wurde Landschaftsgärtner. Der 2008 verstorbene Ralf Dammasch hat viele innovative Ideen und Entwürfe für Wohngärten und öffentliche Grünanlagen entwickelt. Als Teil der „We are a garden“-Philosophie arbeitete er beispielsweise mit der Opppum High School zusammen, um den Schulgarten ihres Campus zu gestalten.

Ralf Dammasch und seine Frau Petra, die den Reidelhof 2003 erwarben, verwandelten ein Feld bei Goch in einen wunderschönen Landschaftsgarten. Das Anwesen hat eine Gesamtgrundstücksfläche von 5000 m2. Während der Öffnungszeiten ist das atemberaubende Gartenparadies für jeden zugänglich, vom zufälligen Zuschauer bis zum Gartenliebhaber.

Ralf Dammasch Verstorben

Darüber hinaus hat das Camp noch einiges mehr zu bieten. Ralfs Lieblingsstück ist eine alte Kanzel, die er im Garten aufstellen will, wenn es wärmer wird. Anscheinend versucht er auch, ein wenig zu predigen. Das wollte der Gärtner schon immer machen. Eine Leine wäre angebracht, wie Gunnar scherzhaft voraussagte. Um auf Fragen wie “WTF?” und “Wie ein Kind auf seiner ersten Reise?” Ralf erklärt: „In meinem Alter muss man sich mit dem Gefühl auseinandersetzen, das gealtertes Holz mit sich bringt.“ Fast eine Predigt, da.

Innerhalb einer Woche nach der Beauftragung werden die Gärtner von den Grundstückseigentümern unter Vertrag genommen, um das Gelände neu zu dekorieren. Das Ziel von Claus Scholz ist es, seine Produktivität zu maximieren, indem er entscheidet, an welchen Programmen er arbeitet. Ralf Dammasch, diplomierter Landschaftsgärtner, kümmert sich um die Antragstellung und die Organisation der Umsetzung vor Ort. Ingenieur und Baggerführer Henrik Drüen arbeitet sowohl als Mechaniker als auch als Mechaniker auf Baustellen. Gunnar Fichter, jüngstes Mitglied der Beet-Brüder, unterstützt das Team technisch.

Neben der Arbeit nutzt er oft die Gelegenheit, Bagger zu fahren. Schließlich erwecken die Beets-Brüder in nur sieben kurzen Tagen die Idee ihrer Kunden zum Leben. Seit 2014 strahlt VOX mit The Beet Brothers eine deutsche Doku-Soap aus. Dies ist der dritte in der “Ab ins Bett!” Serie. Besitzer beschäftigen Gärtner für eine Woche, um ihre Außenanlagen zu renovieren. Entscheidet, welche Anträge von Claus Scholz bearbeitet werden Als gelernter Landschaftsgärtner schlägt Ralf Dammasch die Umsetzung vor Ort für Haushalte vor und koordiniert diese.

Zerspanungsmechaniker Henrik Drüen arbeitet in seiner Freizeit auf der Baustelle. Als jüngster Sohn der Beet-Brüder unterstützt Gunnar Fichter das Team technisch. Neben der Musik liebt er es, Bagger zu fahren. Ein neuer Gartentraum für Gartenbesitzer wird von den Gebrüdern Beet in nur sieben Tagen verwirklicht. Ab ins Beet! Produzenten wurden 2014 von einer Familie aus dem Hunsrück gerufen, um ihnen dabei zu helfen, eine karge Wiese hinter ihrem Haus in eine Oase der Ruhe und Stille zu verwandeln.

Die Idee, in sieben Tagen einen neuen Garten für eine Familie zu entwickeln, mit ihrer Beteiligung und Berücksichtigung ihrer Wünsche, wurde dann zu einer Fernsehserie entwickelt. Es wurde am 8. Juni 2014 auf VOX uraufgeführt. Jeden Sonntagabend um 19:15 Uhr ist die Sendung verfügbar. Die Ausstrahlung der Folgen begann um 18:10 Uhr, läuft aber seit der vierten Staffel im Durchschnitt bis 20:15 Uhr. Mehr als 5 % der VOX-Zuschauer schaltet jede Woche die Sendungen ein. Eine Million Menschen schalten jede Woche ein. Auf Vox ist Claus Scholz seit 2006 in vier verschiedenen Doku-Soaps aufgetreten: Ab ins Beet!, Auf zu den Ruinen! und den Beet-Brüdern Dann gibt es da noch die Superbosse.

Die Beet-Brüder haben es in der dritten Folge der fünften Staffel zum ersten Mal nicht geschafft, einen Garten in sieben Tagen fertigzustellen. Am siebten Tag war die letzte Restarbeit erledigt. Der achte Tag wurde auch benötigt, um die siebte Folge der sechsten Staffel fertigzustellen. Claus hat sich am siebten Tag bei der Arbeit den Fuß gebrochen, was einer der Gründe dafür war. Wegen seiner Arbeitsunfähigkeit waren die Beets in Unterzahl. Erst am achten Tag konnte die Produktion der zweiten und achten Folge der siebten Staffel abgeschlossen werden.

Ralf Dammasch Verstorben
Ralf Dammasch Verstorben