Verbreite die Liebe zum Teilen
Oliver Pocher Familie
Oliver Pocher Familie

Oliver Pocher Familie – Kleine und große Kontroversen übersäen die Biografie von Oliver Pocher. Trotzdem ist der Moderator und Comic mittlerweile ein fester Bestandteil des deutschen Fernsehens. 1978 trat Oliver Pocher in die Realschule Isernhagen ein und machte dort eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann.

Pocher sammelte neben Stationen bei mehreren Radiosendern Erfahrungen als DJ in Nachtclubs und auf privaten Partys. Seine ersten Streifzüge in die Comedy-Welt machte er mit der Band Holla-Bolla und dem Vorprogramm der Talkshow Birte Karalus.

Sein Fernsehdebüt gab Pocher 1998 in der Talkshow von Bärbel Schäfer. Fünf Minuten lang versuchte er, sein humorvolles Talent zu demonstrieren, wurde aber vom Publikum angeschrien. Ein Jahr später landete er nach Auftritten in der RTL-Chat-Sendung von Hans Meiser beim Kölner Musiksender VIVA.

Wo er eine Woche lang die Nachmittagssendung „Interaktiv“ moderierte und später übernommen wurde. Pocher wurde festes Mitglied im Team des Senders und moderierte Shows wie „Top 100“, „Was geht ab“ und „Planet Viva“.

Gleichzeitig war er 2002 in der ARD-Serie „Star Catcher“ zu sehen, die die Karriere seiner MTV-Kollegin Nora Tschirner einleitete. Der Wechsel zu ProSieben markierte den Beginn von Pochers kometenhaftem Aufstieg an die Spitze des deutschen Fernsehens.

Der Moderator ist im Bereich Stand-up-Comedy erfolgreich, hat unter anderem an Shows wie dem „Quatsch Comedy Club“ teilgenommen und 2005 den Musikwettbewerb „Comet“ gewonnen sowie als Testimonial für den Elektronikhändler MediaMarkt eingesetzt.

Pochers rauer Humor, der bis heute spaltet, brachte ihm prominente Showformate wie die „Oliver Pocher Show“ und „Schmidt und Pocher“ überhaupt erst ein. Der Fußballfan war in der großen Filmversion des Buches Vollidiot zu sehen.

Auch wenn viele seiner Formate keine Dauerquoten-Hits waren, fand Pochers Name schließlich einen breiten Bekanntheitsgrad. Seitdem ist er ein national anerkannter Komiker und Moderator. Oliver Pocher entschied sich nach seinem Berufseinstieg als Versicherungskaufmann für Stand-up-Comedy in niedersächsischen Diskotheken.

1998 hatte er seinen ersten komödiantischen TV-Auftritt, allerdings nur einen kurzen bei Bärbel Schäfer, wo er prompt ausgebuht wurde. Nach Shows wie “Planet VIVA” und “Alles Pocher,… oder was?” von 1999 bis 2002 beim Musiksender VIVA, von 2003 bis 2006 als Moderator von „Rent a Pocher“ auf ProSieben große Bekanntheit erlangte.

Bald darauf wurde Oliver Pocher durch seine Rollen als TV-Werbefigur für die Kette Media Markt, als Schauspieler in der Verfilmung des Hörspiels Hui Buh und der Melodie „Schwarz und Weiß“ zu einem Begriff die offizielle DFB-Anhängerhymne seit der WM 2006.

Von 2007 bis 2009 moderierte er gemeinsam mit Harald Schmidt die erfolglose ARD-Late-Night-Show „Schmidt und Pocher“. Danach trat der Darsteller auf den unterschiedlichsten Sendern auf. Zu seinen zahlreichen Fernsehauftritten und -erfolgen zählen von 2009 .

Bis 2017 Hosting-Auftritte bei „5 gegen Jauch“ auf RTL und in der „Oliver Pocher Show“ auf SAT.1 sowie Auftritte bei „Deutschland tanzt“ und „Global Gladiators“ auf ProSieben. In der Staffel 2019 von “Let’s Dance” hat er noch einmal geschwungen.

Oliver Pocher Familie

Der Tanzschuh Und im Spätsommer 2019 will er bei Farids Magical 13 als Gaststar auftreten, um die Zuschauer zu Hause zum Staunen zu bringen. Dass Oliver Pocher eine bewegte Vergangenheit hat, ist kein Geheimnis. 2005 trat er bei „Wetten, dass…?“ auf.

Und musste einen Zuschauer für Beleidigungen entschädigen. Auch die Absage von Schmidt und Pocher war vor Kontroversen nicht gefeit. Sein Privatleben war interessant, aber weitgehend unbeschadet: Der Komiker war von 2002 bis 2004 mit der Fernsehmoderatorin Annemarie Warnkross zusammen.

Dann von 2005 bis 2009 mit dem Model Monica Ivancan. Seit September 2010 ist er mit Alessandra Meyer-Wölden verheiratet, sie haben drei gemeinsame Kinder. Allerdings gaben Oliver Pocher und Alessandra nach knapp 2,5 Jahren Ehe ihre gemeinsame Trennung bekannt.

Pochers Affäre mit der Tennisspielerin Sabine Lisicki wurde gegen Ende des Jahres öffentlich, das Paar blieb bis März 2016 zusammen. Beruflich lief es für Pocher wieder rund, als er wieder zu Sat.1 eingeladen wurde und eine neue Show bekam.

Neben „Promi Big Brother“ moderierte er gemeinsam mit Cindy aus Marzahn den „Deutschen Fernsehpreis“. In der ProSieben-Show „Global Gladiators“ trat er in diversen Events gegen verschiedene afrikanische Promis an, die er 2017 gewann.

Vier Jahre lang, von 2010 bis 2014, war Pocher mit dem Model Alessandra Meyer-Wölden verheiratet. Im Interesse ihrer drei Kinder hat das Paar die Scheidung einvernehmlich beigelegt. Pocher war von November 2013 bis März 2016 mit der Tennisspielerin Sabine Lisicki liiert.

Ihre jetzige Ehefrau, die Österreicherin Amira Aly, und Oli Pocher lernten sich 2016 kennen. Im Oktober dieses Jahres bestätigte das Paar, dass sie sich mit ihrem Kind in Köln-Hahnwald niederlassen. Sie starteten ihren Podcast “Die Pochers hier!” im April 2020.

Als sie 2020 zu RTL zurückkehrte, sorgte sie mit ihrer It-Gir-Parodie für großes Aufsehenl und Playmate Laura Müller und ihr Partner, Pop-Künstler Michael Wendler. RTLs Live-Präsentation „Pocher vs. Wendler – genug Spaß!“ Die mediale Rangelei, die mit dem anfänglichen Spott begann.

Der sich vor allem gegen Pocher und den Wendler richtete, spitzte sich im März zu. Pocher begleitete Günther Jauch und Thomas Gottschalk bei der live gestreamten RTL-Sendung „Die Quarantäne-WG – Willkommen Zuhause!“ während der Corona-Krise 2020.

Mitte des Jahres 2020 erkrankten einige Prominente, darunter Amira und Oliver Pocher, an COVID-19 und mussten sich in Quarantäne begeben. Während dieser Zeit blieb der Komiker zu Hause und sprengte Instagram-Influencer und YouTuber.

Pochers Frau Amira begleitet ihn als Co-Moderatorin in seiner Late-Night-Show “Pocher – Dangerously Honest!” die im Mai uraufgeführt wurde. Am 27. Dezember 2020 begrüßten Oliver Pocher und seine Frau ihren zweiten Sohn und machten ihn zum Vater von fünf Kindern.

Oliver Pocher Familie
Oliver Pocher Familie