Verbreite die Liebe zum Teilen
Martin Schindler Vermögen
Martin Schindler Vermögen

Martin Schindler Vermögen – Martin Schindler ist ein professioneller Dartspieler der Professional Darts Corporation aus Strausberg, Deutschland, geboren am 16. August 1996.

2014 begann Schindler seine Dartkarriere. Als er anfing, spielte er gleichzeitig in der PDC und der BDO. 2015 nahm Schindler an den legendären World Masters teil. Nachdem er unter anderem Ted Hankey besiegt hatte, schied er in der zweiten Runde des Wettbewerbs aus. Schindler nahm zwischen den BDO-Events auch an der PDC European Tour teil.

2015 qualifizierte er sich für die European Darts Trophy und die Dutch Darts Masters, beide in den Niederlanden. Schindler schied in der ersten Runde aus und war nie wieder zu hören. Zum ersten Mal konnte Schindler 2016 bei den PDC Youth World Championships antreten. In der zweiten Runde schlug er seinen Landsmann und Titelverteidiger Max Hopp mit 6:5 und zog ins Achtelfinale ein.

Martin Schindler Vermögen : 1 – 5 Millionen Euro (geschätzt)

Wenige Stunden vor Turnierende gewann er die “Tour Card”, die ihm für die nächsten zwei Jahre die Teilnahme an allen PDC Pro Tour Turnieren ermöglicht. Im Juni vertrat er an der Seite von Max Hopp Deutschland beim World Cup of Darts 2017. Mit Hopp schied er im Viertelfinale nach Siegen gegen Nordirland und Brasilien sowie die Niederlande aus dem Turnier aus.

Im Viertelfinale scheiterte Schindler trotz 2:0-Führung an Michael van Gerwen. Schindler schied in der ersten Runde der PDC Weltmeisterschaft 2018 gegen den Australier Simon Whitlock mit 1:3 aus.

Er erreichte bei den UK Open 2018 das Achtelfinale, bevor er dem späteren Meister Corey Cadby mit 10:7 unterlag. Niederlande vs. Michael van Gerwens Match aus dem World Cup of Darts 2017 kehrte 2018 zurück. Schindler verlor das Spiel jedoch mit 4:1, stellte aber mit einem Durchschnitt von 110 einen neuen deutschen Rekord auf. Schindler erreichte mit Siegen gegen Justin .

das Viertelfinale der UK Open 2020 Pipe und Benito van de Pasunder. Schindler verpasste im letzten Qualifikationsturnier trotz eines erfolgreichen Tourjahres die Weltmeisterschaft. Es gab andere bedeutende Ereignisse, für die er sich nicht qualifizieren konnte.

Bei der PDC Qualifying School 2021 qualifizierte er sich noch einmal für die PDC Pro Tour. In den nächsten fünf Tagen steckte er ernsthafte Dartsarbeit. Einer seiner denkwürdigsten Würfe gegen Raymond van Barneveld war ein Neun-Darter. Im Spiel gegen Steffen Nilles erzielte er durchschnittlich 123,5 Punkte pro Wurf.

Auch 2021 hatte die Pro Tour ein erfolgreiches Jahr. Viermal schaffte er es ins Viertelfinale und sechs weitere Male schaffte er es bei Players Championships ins Achtelfinale. Die Gibraltar Darts Trophy war eine weitere Chance für ihn, aber er schied in der ersten Runde aus.

Martin Schindler Vermögen

Im Finale der Super League Darts im April besiegte er Florian Hempel 11:10 und sicherte sich damit einen Platz in der WM 2022. Im Halbfinale besiegte er Max Hopp mit einem z. B. nach dem Spielen beeindruckender Darts zu werfen. Merrit beendete die Players Championship Saison auf dem 25.

Platz in der PDC Pro Tour Order. Auf der Straße kam er im Durchschnitt auf 95,65 Minuten pro Spiel und ist damit Deutschlands erfolgreichster Tourspieler. An der Spitze der Liste standen Gary Anderson (der Zweiter wurde), Nathan Aspinall (Dritter) und Gabriel Clemens (Vierter).

Er qualifizierte sich für den Grand Slam of Darts, indem er die Qualifikation gewann. Am letzten Spieltag der Gruppenphase besiegte er den späteren Turniersieger und dann Weltranglistenersten Gerwyn Price.

Livestreamer Schindler begann Mitte 2020 mit dem Streaming auf Twitch. Fernsehen Seit 2017 arbeitet er als Sportexperte für DAZN und Sport1.

Martin Schindler Vermögen
Martin Schindler Vermögen