Verbreite die Liebe zum Teilen
Lisa Schubach (Falknerin) Wikipedia
Lisa Schubach (Falknerin) Wikipedia

Lisa Schubach (Falknerin) Wikipedia – In seiner Freizeit genießt unser Vater, Ralf Schubach, die Falknerei in vollen Zügen. Obwohl er 30 Jahre Falknereierfahrung auf dem Buckel hat, steckte er sich im Alter von 10 Jahren mit dem „Raubvogelvirus“ an und hat sich nicht erholt.

Einmal in seiner Kindheit versuchte er, einen kranken Bussard zu heilen, scheiterte aber kläglich. Seitdem ist er fasziniert von der Welt der Greifvögel und der Kunstform der Falknerei. Nachdem er seine Falknereiprüfung bestanden hatte, übte er weiterhin die Falknereijagd auf Teilzeitbasis aus.

Die „Falknerei am Rennsteig“ wurde im Oktober 2006 gegründet, weil der Inhaber, der zuvor als erfahrener Maurer gearbeitet hatte, keine Anstellung finden konnte. Für ihn war der gesamte Prozess mit viel Handarbeit und Leidenschaft verbunden. Neben der Hilfe von Familie und Freunden habe ich alle Volieren, Sitzstangen und Häuschen selbst gebaut.

Nach bestandener Falknerprüfung 2007 führen Elias und Lisa Schubach gemeinsam mit ihrem Vater nun die Falknerei am Rennsteig und die Mobile Rennsteigfalkerei. Wir waren schon immer fasziniert von den majestätischen Raubvögeln, die den Himmel beherrschen, teilweise dank der Tatsache, dass wir beide als Kinder mit ihnen aufgewachsen sind. Von der Verwaltung der Haushaltsfinanzen bis zum Erledigen des Papierkrams ist fast immer Herta Schubach zuständig. Heute sind wir eine staatlich anerkannte, private Zooeinrichtung mit Flugvorführungen, Zuchtprogrammen und der Auswilderung verletzter Greifvögel als Familienunternehmen.

Lisa Schubach (Falknerin) Wikipedia

Wir möchten unserer Zivilisation helfen, sich wieder mit der Natur zu verbinden, indem wir unseren Besuchern ermöglichen, diese Verbindung durch ein Tiererlebnis in unserer Einrichtung wiederzuerleben. Wir möchten nicht, dass die Kunst der Falknerei mit der Zeit verloren geht, deshalb zeigen wir Ihnen, was sie in unserem Fliegen bedeutet Demonstrationen.

Unsere Greifenwarte liegt eingebettet zwischen den hohen Fichten des Rennsteigs, einem der beliebtesten Höhenwanderwege Deutschlands. Neben einer interaktiven Flugvorführung können Sie bei uns in der Natur entspannen. Mit solchen Anfragen muss sich die Thüringer Falknerin Lisa Schubach von der Falknerei am Rennsteig tagtäglich auseinandersetzen. Sie hat nun ein kurzes Video-Statement zur Situation veröffentlicht. Zunächst einmal, so Schubach, „sind wir gesund: Mensch und Tier geht es gut.“

In dem fünfminütigen Film geht Schubach auf den aktuellen Stand der Falknerei ein. Obwohl es friedlich sei, “schätzen wir die Ruhe.” Da es die Falknerei bereits seit 15 Jahren gibt, nutzen die Schubachs die Zeit ohne Besucher, um ihre Vögel weiter zu unterrichten und kleinere Reparaturen an den Volieren vorzunehmen. Es muss eine Möglichkeit geben, das eine oder andere der Vogelhäuschen zu schweben.

Die Schleiereule und die Schneeeule haben unter anderem neue Volieren bekommen. Einen kurzen Moment der Hoffnung hatten die Schubachs im April, als vieles wieder machbar schien. Auch die lukrativsten Airshows sind nicht immun gegen diesen Trend. Nur drei Tage später war die Aufregung vorbei: Flugvorführungen wurden erneut verboten. Die Falknerin Lisa Schubach kann das nur bedingt nachvollziehen: „Schade, denn dieser Ort erfüllt alle hygienischen Anforderungen. Es ist kein Problem, wenn man weit weg ist oder Kontakt hat. Auch und vielleicht.“ und das Wichtigste: Wir sind im Freien!Die Schubachs widmen sich der Erforschung von Greifvögeln.Alle Beteiligten des Familienunternehmens arbeiten Vollzeit.Jeden Tag aufs Neue.

Die Falknerei ist derzeit für die Öffentlichkeit zugänglich, aber die Flugshows wurden eingestellt. Aus diesem Grund ist die kleine Falknerei immer wieder auf finanzielle Unterstützung in Form von Tierpatenschaften oder Gutscheinen angewiesen, um diese schwierige Zeit zu überbrücken. Das Konzept kommt an: „Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die ihre Hilfe bereits angeboten haben. Lisa Schubach behauptet, dass dies der Fall sei. Es schadet nicht, jetzt einzugreifen, wenn Sie das so empfinden. Die Schubachs hingegen hoffen, in nicht allzu ferner Zukunft wieder Gäste beherbergen zu können. Als Falkner und Umweltschützer hat Ralf, der Familienvater, einen tiefen Respekt vor Tradition und Natur. Ralf Schubach hat vor dreißig Jahren seine Falknerprüfung bestanden.

Noch in den 1980er Jahren war er als Maurer in der DDR beschäftigt. 2006 fasste er im Alter von 65 Jahren den Entschluss, sein Leben den Greifvögeln zu widmen und niemals zurückzublicken. Lisa und Elias, seine beiden Kinder, sind bereit, die Firma zu übernehmen, wenn er in den Ruhestand geht. Raubvögel faszinieren uns seit langem wegen ihrer Anziehungskraft als Symbole für Stärke, Anmut und Macht. Sie sind mitten unter uns, aber wir dürfen ihnen nicht zu nahe kommen.

Vor der traumhaften Kulisse des Thüringer Rennsteigs gibt „Die Falknerei am Rennsteig“ einen Einblick in den Alltag der Schubacher Falknerei mit Greifvögeln. Spektakuläre Bilder, herzzerreißende Geschichten und eine Nähe zu den Kreaturen machen dieses Buch zu einem Muss.

Ralf Schubach, der Familienpatriarch, ist ein witziger, leidenschaftlicher Falkner, der die Tradition und die unberührte Schönheit der Natur schätzt. Wenn er stirbt, hallos Tochter Lisa, gelernte Falknerin und Försterin, übernimmt den Familienbetrieb. Elias, ihr älterer Bruder, ist ein erfahrener Straßenhändler. Darüber hinaus widmet seine Frau Hertha ihre Zeit und Energie der Pflege verwaister Wildtiere, einschließlich Wildtieren, die verletzt wurden und rehabilitiert werden müssen.

Danach werden sie von den Schubachs wieder in die Wildnis entlassen. In der Falknerei auf dem Rennsteig und der Burg Greifenstein leben etwa 60 Zuchttiere aller Art bei den Schubachs. Auf den Wunsch von Hertha und Ralf, erstmals Uhu in ihrer eigenen Falknerei zu züchten, und auf Lisa und ihre Sorge um den kranken Weißkopfseeadler Unak Dies ist Elias’ erste Gelegenheit, sein Jagdtalent öffentlich zu zeigen, und er und Steinadler Berry sind es sich auf etwas freuen.

Lisa Schubach (Falknerin) Wikipedia
Lisa Schubach (Falknerin) Wikipedia