Verbreite die Liebe zum Teilen
Joey Kelly Vermögen
Joey Kelly Vermögen

Joey Kelly Vermögen – Joseph “Joey” Kelly ist ein amerikanisch-irischer Sänger, Extremsportler und Unternehmer. Zuerst als Teil der Kelly Family anerkannt, einer Pop- und Folkband, die von 1974 bis 1994 als Straßenkünstler durch Europa und Nordamerika tourte und ab 1994 ihren kommerziellen Durchbruch erreichte.

Seit Anfang der 2000er Jahre engagiert er sich vor allem im Profi- und Extremsport sowie als Teilnehmer an sportlichen Wettkämpfen wie der Wok-Weltmeisterschaft und dem TV-Totaltauchen.

Joey Kelly wurde als 8. Junge in der spanischen Provinz Toledo als Sohn des amerikanischen Lehrers Daniel Jerome Kelly und als 4. Junge der amerikanischen Ballerina Barbara-Ann Kelly geboren. Sein Vater war ein Nachkomme irischer Einwanderer, die im Zuge der Hungersnot 1850 in Irland nach New York gingen.

Er hat vier Halb- und sieben Vollgeschwister von Joey Kelly. Er wurde von seinem Vater unterrichtet, besuchte nie die Regelschule und bestand nie die nationale Abschlussprüfung. Sein Vater habe nie wirklich zu Hause unterrichtet, behauptet Joey Kelly, und es fiel ihm bis heute schwer, zu lesen und zu schreiben.

Im Alter von 15 Jahren war er zunächst für die Werbung im Familienunternehmen verantwortlich. den Bau der Bühne sowie den Bau und die Befüllung der Karren, die die Gruppe bei ihren Konzerten auf öffentlichen Plätzen aufstellte .

Mit ihrem Album Over the Hump gelang der Familie 1994 der große Durchbruch. Der musikalische Triumph kam mit einer Aufregung unter den überwiegend jungen Damen, die ihre reguläre Freiheit erheblich einschränkte und sie daran hinderte, die üblichen Straßenkonzerte fortzusetzen.

Es wurde die Top 30 in Deutschland und die Top 20 in Österreich. Eine Umfrage unter jungen Zeitschriftenlesern BRAVO stufte Joey Kelly im selben Jahr als das unbeliebteste Mitglied der Gruppe ein.

Joey Kelly Vermögen

Während er zu jedem Album eigene Songs beisteuerte, darunter The Wolf, Angels Flying, Another World, Hallelujah und True Love, entstand nur neun Jahre später eine zweite Single, gefolgt von Flip A Coin als Leadsänger.

Joey Kelly spielte normalerweise E-Gitarre, Akustikgitarre und Schlaginstrumente in der Band. Er war Tour Manager, Fleet Manager und 10 Jahre Geschäftsführer des Familienlabels Kel-Life GmbH mit ca. 50 Mitarbeitern. Nach dem Tod seines Vaters im August 2002 war er Teilhaber im inzwischen verpachteten Schloss Gymnich, einem ehemaligen Wohnhaus der Familie. Anfang 2012 trieb er die Zwangsversteigerung des Grundstücks voran.

Joey Kelly Vermögen : 2 Millionen Euro (geschätzt)

In den 2000er Jahren verließ Joey Kelly das Musikgeschäft weitgehend. Obwohl er mit einigen seiner Brüder, die noch Musik machen, unregelmäßig zu Auftritten geht, hat er kein Interesse an einer Solokarriere. Musik ist kein Teil seines Lebens mehr und er hat sich nie für einen anständigen Musiker gehalten.

Bruce Lee beeindruckte Joey Kelly, der in seiner Jugend mit Kickboxtraining begann. Als Kontrapunkt zu seinen organisatorischen und musikalischen Aufgaben im Familienbetrieb begann er ab Mitte der 1990er Jahre, mehr Ausdaueraktivitäten zu betreiben. Bis 2006 hatte er an mehr als 50 Marathons und Langstreckenrennen teilgenommen, darunter Triathlons wie Ironman und Ultraman, Hindernisparcours Tough Guy Race und Ultramarathon-Events.

Beim Ultraman Hawaii 1998 erreichte er als Siebter von 29 Teilnehmern die Ziellinie, wurde jedoch nach dem Bodenliegen vom sportlichen Verhalten disqualifiziert. Ein Tritt verletzte Helper so schwer, dass er sich in ärztliche Behandlung begeben musste. Beim Race Across America 2001, einem Langstrecken-Radrennen quer durch die USA, belegten er und Thorsten Vahl in sieben gestarteten Teams den vierten Platz und 2002 in einem gemischten Vierer-Team, zu dem unter anderem sein Team gehörte jetzige Frau, belegte in zwei Teams den ersten Platz.

2008 nahm er am chilenischen Atacama Crossing teil und bewältigte die 250 Kilometer in 36:15:3 Stunden. Er überquerte die Ziellinie auf der 6. und letzten Etappe als Vierter und war der erste, der in seiner Altersklasse eine der härtesten Wüstenlandschaften der Welt durchquerte.

In 10 Tagen legten sie 400 Kilometer bei Temperaturen von bis zu -40° C zurück. Für den Deutschen Fernsehpreis 2011 und den Emmy 2012 war die ZDF-Dokumentation nominiert.

Joey Kelly Vermögen
Joey Kelly Vermögen