Verbreite die Liebe zum Teilen
Gregory Porter Krankheit
Gregory Porter Krankheit

Gregory Porter Krankheit – Nicht nur seine Größe macht Gregory Porter zu einem der mächtigsten Jazzmusiker der Welt. Die zweifache Grammy-Preisträgerin spielte kürzlich mit der Neuen Philharmonie Frankfurt in der Alten Oper. Der 46-Jährige hatte den Ehrgeiz, Fußballprofi zu werden. Wir haben ihn kurz vor seinem Auftritt im Sofitel Frankfurt Opera zu einem Interview getroffen. Ein Buch von Sabine Börchers

Der Mann mit der seidigen Stimme im Hut ist er. Gregory Porters Markenzeichen ist eine ballonartige Kopfbedeckung mit einem Schlauchschal um die Ohren, die er angeblich wegen einer Operation am Kinn getragen habe. Mit einem Bariton, der sowohl sanft als auch emotional ist, hat er sich eine Anhängerschaft für seine Jazz-, Soul- und sogar Pop-Performances erarbeitet.

Aber er hatte auch einen Durst nach neuen künstlerischen Reizen und einen Wissensdurst. Dadurch konnte er mit Künstlern wie Jamie Cullum, Helene Fischer und Max Herre zusammenarbeiten. Auf seiner MTV Unplugged-CD 2013 arbeitete er mit dem deutschen Rapper an zwei Songs zusammen.

Momentan arbeitet er auch an einem einzigartigen Projekt. Seine neue CD “Nat King Cole & Me” machte gerade während seiner Tournee Station in der Alten Oper. Zusammen mit dem Orchester der Neuen Philharmonie Frankfurt erhielten Nat King Coles Lieder die passende Begleitung. Porter erklärt, warum er sich für diese Komposition entschieden hat. Ein Orchester verbessert und intensiviert das emotionale Thema eines Liedes.”

Zu Beginn der Show sagt er dem Publikum: “Lehn dich zurück, entspanne und genieße.” In seinen eigenen Worten klingt er, als würde er jede einzelne Note auskosten. Mit der rechten Hand schnappt er im Takt der Musik oder gibt das Tempo vor, während er die Augen unter dem Regenschirm seines Hutes schließt.

Bei der Arbeit mit seinem Jazztrio kann er das Tempo seiner Orchesterkompositionen besser verändern, weil er mehr Freiheit dazu hat. “Es ist eine Freude, mit beiden aufzutreten.”

Mit nur einem Probentag musste das Sinfonieorchester des Offenbacher Kapitols die Arrangements von Vincent Mendoza mit Gregory Porter einstudieren. Nach einer Generalprobe in Paris konnten sie sich für die Frankfurter Premiere von ihrer besten Seite zeigen.

Zum Schluss der Vorstellung erhielten sie Standing Ovations vom fast ausverkauften Publikum der Alten Oper. Eine weitere Aufführung fand in der Hamburger Elbphilharmonie statt. Nat King Cole Porter Project Konzerte werden nächstes Jahr in Berlin, Düsseldorf und München stattfinden.

Gregory Porters Interpretationen der Klassiker des Jazz-Größen Nat King Cole wie “Smile” und “Mona Lisa” sind kein Zufall. Dies ist der Mann, zu dem er aufschaut und ihn bewundert. Als Kind lernte ich Jazzgitarre zu spielen, indem ich mir Aufnahmen von Nat King Cole anhörte. Als kleines Kind verließ sich Porter auf die Abwesenheit seines Vaters als musikalische Quelle des Trostes, da er sieben ältere Geschwister hatte.

https://youtu.be/PCVk3czoDsY
Gregory Porter Krankheit

Porter erinnert sich an sein fünfjähriges Selbst, das ein Lied für seine Mutter geschrieben und aufgeführt hat. Sie soll ihn mit Nat King Cole verglichen haben. Also hörte er sich seine Aufnahmen privat an. Das stellte er sich in seinen kindlichen Fantasien vor.

Bis heute sieht er zu diesem Künstler als musikalischen Helden auf. Ein halbautobiografisches Musical namens “Nat King Cole & Me” wurde 2004 als Hommage an Nat King Cole von Porter kreiert. Sie sprachen von einem älteren Mann, der unter seinem Einfluss aufgewachsen war. Porter sagt: “Es war meine Geschichte und ich habe mich damals selbst dargestellt.” Im zweiten Akt hatte er einen Traum, in dem er die Musik von Nat King Cole mit einem Orchester im Hintergrund sang. Dieser Traum von mir ist heute wahr geworden, 15 Jahre nachdem ich ihn zum ersten Mal aufgeschrieben habe.

Ihm zufolge hat er für sein neues Album eine Sammlung von Nat-Songs zusammengestellt, die ihn im Laufe der Jahre geprägt haben. Darunter ist ein Lied von Coles Bruder Freddy, das er in seinem Musical aufführte, weil es seine eigene Erzählung widerspiegelt. “I Wonder Who My Daddy Is” ist der Titel des Stücks. „Der Song zeigt, wie ich mich gefühlt habe, bevor ich Nats Musik entdeckte“, fügt Porter hinzu.

Gregory Porter Krankheit
Gregory Porter Krankheit