Verbreite die Liebe zum Teilen
Frederik Braun
Frederik Braun

Frederik Braun – Der deutsche Geschäftsmann Frederik Braun ist der Kopf hinter dem Miniatur Wunderland. Eine kaufmännische Lehre war für Frederik Braun der einzige Weg nach der Schule. Die Diskothek Voilà in Hamburg-Eilbek wurde 1983 von Karsten Kolberg eröffnet, der sie während seines Studiums der Betriebswirtschaftslehre von Frederik Braun eröffnete. 1990 übernahm Frederik Braun die Disco.

Zehn Jahre lang war er gemeinsam mit seinem Bruder Gerrit Braun und Geschäftspartner Stephan Hertz Eigentümer von Voilà. Gleichzeitig gründete er zusammen mit Gerrit Braun, Stephan Hertz und anderen Partnern das Techno- und Trance-Label EDM Records und verpflichtete Künstler wie Gary D. und DJ Gollum.

Frederik Braun

Als er 2001 Voila und EDM Records verkaufte, gründete er mit seinem Vater, seinem Zwillingsbruder und Stephan Hertz zusammen mit seinem Vater Jochen W. Braun das Miniatur Wunderland. Seine derzeitige Position bei der Miniatur Wunderland GmbH ist die des Geschäftsführers.

Als sich Hamburg 2015 für die Olympischen Sommerspiele 2024 bewarb, waren er und sein Bruder Gerrit Braun dabei. Gemeinsam betreuten sie Projekte wie die Olympischen Ringe im Hamburger Stadtpark (die den Guinness-Weltrekord für die größten von Menschenhand geschaffenen Ringe halten) und die Alsterlichterkette mit 20.000 Menschen.

Frederik Braun
Frederik Braun