Verbreite die Liebe zum Teilen
Choupo Moting Eltern
Choupo Moting Eltern

Choupo Moting Eltern – Der FC Bayern München hat den deutsch-kamerunischen Fußballer Eric Maxim Choupo-Moting im Oktober 2020 unter Vertrag genommen. Vater von Choupo-Moting Moting Justs Mutter ist Deutsche, aber er wurde in Kamerun geboren.

Er kam am 23. März 1989 in Hamburg Altona zur Welt, wo er 2008 sein Abitur machte. Choupo-Moting trat 2004 dem Jugendprogramm des Hamburger SV bei. In der Nebensaison der Saison 2006/07 wurde er in die Reservemannschaft befördert. Ab Ende August 2009 war er für ein Jahr an den 1. FC Nürnberg ausgeliehen.

Choupo-Ursprünglich Motings Vertrag lief 2010 aus.wurde aber vorzeitig am 1. Februar 2008 bis zum 30. Juni 2011 verlängert. In der Bundesliga-Saison 2007/08 begann er für den HSV zu spielen. Sein erstes Tor als Profi erzielte Choupo-Moting am 1. August 2007 beim 1:0-Sieg im Freundschaftsspiel gegen Juventus.

Sein erstes Profitor erzielte er vier Tage später, am 5. August 2007, beim 5:0-Sieg gegen Holstein Kiel im DFB-Pokal. Als Einwechselspieler in der 69. Minute im Spiel gegen Hannover 96 am 11. August 2007 gab er sein Bundesliga-Debüt für den Verein. Beim 1:2 gegen den FC Bayern München am 19. September 2009 erzielte er sein erstes Tor in der Bundesliga.

Nur zweimal von zehn Spielen in der Hinrunde sah er nennenswerte Einsatzzeiten. Am 23. Spieltag debütierte er gegen den FC Bayern München, danach wurde er regelmäßig eingewechselt. Am 25. Spieltag traf er mit zwei Toren zum Sieg gegen den ungeschlagenen und selbst Titelkandidaten Bayer Leverkusen.

Er war der zweitproduktivste Stürmer Frankens und traf in 27 Spielen sechs Mal. In der Hinrunde der Saison 2010/11 bestritt er zehn Bundesligaspiele für den Hamburger SV und zwei DFB-Pokalspiele. Choupo-Moting sollte für die Rückrunde der Bundesliga-Saison 2010/11 auf Leihbasis zum 1. FC Köln wechseln.

Choupo Moting Eltern : Just Moting(Vater von Eric Maxim Choupo-Moting)

Obwohl Choupo-Vater Moting und sein Berater um 17:49 Uhr versuchten, den abgeschlossenen Arbeitsvertrag an den 1. FC Köln zu faxen, scheiterte die Übermittlung an einem technischen Defekt im Faxgerät. Der Vertrag hatte nur eine Seite, die es dorthin geschafft hat.

Um 18:00 Uhr ging das von Choupo unterzeichnete Dokument von Moting beim 1. FC Köln ein. Um 18:06 Uhr mailte das Team der DFL den unterschriebenen Vertrag, den die Liga aber erst um 18:13 Uhr mit 13 Minuten Verspätung erhielt. Bei der Übertragung ist ein Fehler aufgetreten.

Daraufhin reichte der 1. FC Köln nach erfolgloser Klärung technischer Probleme Beschwerde bei der DFL ein. Obwohl die Transferunterlagen verspätet eingereicht wurden, lehnte die DFL den Zulassungsantrag am 3. Februar 2011 dennoch ab.

Choupo Moting Eltern

Er begann im Alter von sechs Jahren mit dem Jugendfußball beim FC Teutonia 05 Ottensen und blieb bis zu seinem Wechsel zu Altona 93 im Jahr 2000. Mit der Mannschaft Altona 93 gewann er den E-Jugendpokal. Choupo-Moting kam 2003 zum FC St. Pauli , obwohl er nur eine einzige Saison mit dem Verein dauerte.

Er trat 2004 dem Jugendprogramm des Hamburger SV bei und spielte in der Saison 2006/07 in der Reservemannschaft des Vereins. Choupo-Moting unterzeichnete seinen ersten Profivertrag im Mai 2007; Bis Juni 2011 ging es gut. Danach wechselte er zum Bundesligisten HSV. Im August 2007 debütierte er gegen Hannover 96.

Choupo-Moting verbrachte 2009 ein Jahr auf Leihbasis beim 1. FC Nürnberg. Sein erstes Bundesligator erzielte er im September desselben Jahres gegen den FC Bayern München. In ebenso vielen Spielen traf er sechsmal und belegte damit den zweiten Platz aller Zeiten unter den Stürmern des 1. FC Nürnberg.

In der Saison 2010/11 kehrte er zum HSV zurück. Der 1. FC Köln sollte Choupo-Moting für die Rückrunde der Bundesliga-Saison ausleihen. Die Umstellung kam jedoch nicht zustande, weil technische Schwierigkeiten eine rechtzeitige Zusendung des Vertrags per Fax an die DFL verhinderten.

Damit kam Choupo-Moting nicht mehr für die Hauptmannschaft in Frage und musste stattdessen in der Regionalliga Nord für den HSV II spielen. Nach Ablauf seines ursprünglichen Vertrages im Juni 2011 unterschrieb er ablösefrei zum 1. FSV Mainz 05 und verlängerte anschließend um drei Jahre bis Juni 2014.

In seiner ersten Saison führte er die Mannschaft mit zehn Toren an. Doch in der folgenden Saison riss er sich den Meniskus und spielte erst im Frühjahr 2013 wieder. Es dauerte nicht lange, bis er sich erneut an derselben Stelle verletzte. Nach einem starken Jahr 2013/14 erhielt Choupo-Moting die Aufmerksamkeit von AS Rom und Borussia Mönchengladbach.

Er kam im Sommer 2014 ablösefrei zum FC Schalke 04 und steht beim Verein bis Juni 2017 unter Vertrag. Bei einem Ausflug zum VfB Stuttgart gelang ihm sein erster Hattrick in der Bundesliga. Sein Vertrag wurde trotz zufriedenstellender Bemühungen nicht verlängert.

Aus diesem Grund machte Choupo-Moting seinen ersten internationalen Wechsel und führte ihn zu Stoke City in die englische Premier League. Trotz seiner Bemühungen stiegen sie dennoch in die untere Liga ab. Sein Vertrag beim FC Bayern München läuft bis zum Ende der Saison 2020/21.

Choupo-Moting unterschrieb im August 2018 einen Zweijahresvertrag bei Paris Saint-Germain, nachdem er die ersten fünf Spiele von PSG in der 2. Liga verpasst hatte. Er am meisten Zuletzt spielte er für Thomas Tuchel und den 1. FSV Mainz 05. Später wurde er bei PSG zweimal französischer Meister.

Choupo-Moting erzielte das entscheidende Tor in der Nachspielzeit, als sein Team Atalanta Bergamo im Viertelfinale der Endrunde der UEFA Champions League 2019/20 mit 2:1 besiegte. Choup-Moting unterschrieb im Oktober 2020 beim FC Bayern München, und die beiden Parteien konnten sich vor seinem Abgang nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen.

Choupo Moting Eltern
Choupo Moting Eltern